Mach' mal Pause

Funktionelle Entspannung hilft bei Stress. Wie? Einfach auf die Nase des Hundes klicken. Dorothee Schweitzer aus Köln und Sabine Wurzbacher aus München von der „Arbeitsgemeinschaft Funktionelle Entspannung“ stellen eine ebenso einfache wie wirkungsvolle Übung vor.

Sie heißt „Schlappohren machen“ und dauert nur knapp drei Minuten. Das Beste ist: Man kann sie fast überall machen. Im Büro, in der Straßenbahn, im Zug, zu Hause, sogar im Auto zum Beispiel im Stau oder an einer roten Ampel. „Schlappohren machen“ - beim Cocker Spaniel abgeschaut.