Süße Hasen zum Osterfrühstück

Osterhasen

Der besondere Backtipp zum Fest von Rheinbrücken-Expertin Ulla Scholz. Das Gebäck aus Quarkölteig ist schnell fertig und sehr vielseitig. Es schmeckt zu Butter und Konfitüre, ist aber auch als Tischdekoration sehr schön.

Zutaten (6 Hasen)

300 g Mehl
½ Päckchen Backpulver
150 g Magerquark
100 ml Pflanzenöl
1 Ei
2 EL Milch
75 g Zucker
Prise Salz
1 Päckchen echten Vanillezucker
½  Bio-Zitrone

Außerdem

200 g Puderzucker
150 g Kuvertüre
Lebensmittelfarbe
Zuckerperlen
Zuckeraugen

Zubereitung

Mehl und Backpulver mischen. In eine Schüssel Quark, Öl, Ei und Zucker geben. Dann mit einer Prise Salz, Vanillezucker und etwas abgeriebener Zitronenschale würzen. Mit dem Handmixer zunächst nur die Hälfte des Mehls einarbeiten, danach restliches Mehl unterkneten. Auf bemehlter Arbeitsfläche den Teig 1-2 cm dick ausrollen. Hasen ausstechen und dann auf Backpapier legen. Im vorgeheizten Ofen – bei 180 Grad – circa 25 Minuten backen. Die Hasen sind fertig, wenn sie schön hellbraun aussehen. Nach dem Auskühlen mit Zuckerguss oder Schokolade Augen aufkleben oder das Gebäck bemalen.

Küchentipp

Wenn es ums Backen geht, muss man den Nachwuchs nicht lange bitten. Allerdings ist langes Kneten – was Kinder besonders lieben – für einen Quarkölteig nicht förderlich. Diese Teigsorte wird schnell klebrig. Deshalb den Quarkölteig einfach vorbereiten und die Pänz lieber ausstechen, formen und später verzieren lassen. Am besten alle Deko-Zutaten bereitstellen und eventuell in kleine Glasschüsseln umzufüllen. So können die Kleinsten, die noch nicht lesen können, auch alles sehen. Auch Schokolade vorher schmelzen und den Zuckerguss anrühren. Wenn so ein gemeinsames Backen gut vorbereitet ist, können Sie sich ganz entspannt auf die Kinder konzentrieren und da mithelfen, wo es erforderlich sein sollte.