Neues Logo, neuer Name

Schokoladenmuseum

Vor 23 Jahren wurde das Schokomuseum eröffnet.Jetzt präsentierte die neue Geschäftsführerin Annette Imhoff einige Neuerungen. Es gibt 15 neue beziehungsweise neu strukturierte Erlebnisstationen. Und Name und Logo sind geändert. Neben dem Schriftzug der Firma Lindt prangt nun ein großes „S“ - alles in Gold. Gestartet ist das Museum im Rheinauhafen als „Imhoff-Stollwerck-Museum“. An den  verstorbenen Museumsgründer und Stollwerck-Chef Hans Imhoff wird nun in der Ausstellung selbst erinnert. Das Unternehmen Stollwerck lebt in den zahllosen Exponaten weiter. Um die Besucherströme künftig besser zu regeln, werden Einzelbesucher und Gruppen, die eine Führung gebucht haben, auf getrennten Routen durch das Haus geleitet. Etwa 600 000 Besucher finden pro Jahr den Weg ins Museum.